Kontakt:   +49 3931 6729 - 0

  • Previous
  • Next

Aus hochwertigen Werkstoffen beste Produkte erzeugen.

Entsprechend diesem Leitsatz fertigen wir POLYCRETE®-Kanalrohre ausschließlich im Gießverfahren. Nur so lassen sich einsatzoptimierte Rezepturen einstellen und in homogenen Mischungen verarbeiten.
Denn die gleichmäßige Durchmischung und das Mischungsverhältnis der eingesetzten Rohstoffe bestimmen die langfristigen Nutzungseigenschaften der Rohre. Der direkte Kontakt des Materials zur Gießschalung gewährleistet über die gesamte Baulänge durchgehend glatte und hochwertige Oberflächen, die durch ein Coating zusätzlich veredelt werden. Gleichzeitig gibt diese Herstellungsmethode jedem Rohr die notwendige Zeit, um maßgenau in der Schalung seine stabile Form anzunehmen. So werden präzise Verbindungsmaße bei einheitlichem Werkstoff ohne nachträglich montierte externe Kupplungen aus Fremdmaterialien sichergestellt. Wird wie bei Eiprofilrohren die Muffenverbindung nicht gegossen, werden werksseitig Kupplungen aus GFK vormontiert - einem Werkstoff, der sich chemisch im Boden weitgehend gleich verhält.
Die integrierten Verbindungen erlauben den schnellen und sicheren Einbau der Rohre. Die Rohrverbindungen von POLYCRETE®-Kanalrohren sind für drucklos betriebene Leitungen ausgelegt und halten einem Prüfdruck von bis zu 2,4 bar auch unter Auszug, Abwinkelung sowie Scherlast stand. Dadurch ist ein Einsatz der Rohre z.B. auch in Wasserschutzzonen möglich.

Die Rohre entsprechen DIN 54815 sowie den internationalen Produktnormen EN 14636-1, ISO 18672-1 und ASTM D 6783-05. Ihre hohe Qualität wird mittels konsequenter Durchführung der werkseigenen Produktionskontrolle sichergestellt und durch das Materialprüfungsamt Nordrhein-Westfalen MPA NRW laufend entsprechend der Produktnormen güteüberwacht.

Passrohre sowie Gelenkstücke zum Schachtanschluss werden gemäß Bestellerangaben in den benötigten Kurzlängen gefertigt. Ob in der Planungsphase oder im konkreten Einbaufall - unsere technische Abteilung prüft für Sie auf Anfrage die Einsetzbarkeit der POLYCRETE®-Kanalrohre für Ihren speziellen Anwendungsfall. Es werden prüffähige statische Berechnungen entsprechend des DWA-Arbeitsblattes A 127 aufgestellt.

 

Technische Daten

Kanalrohre mit Glockenmuffe DN 300 - DN 1000

 meyer POLYCRETE Kanalrohr DN 300 - DN 1000 Glockenmuffe

Ø Innen
DN
Ø Außen 
da
Wanddicke
s
Baulänge
L
Muffe
d2
Spitzende
d3
Rohrgewicht
mmmmmmmmmmmkg/m
300 382 33 3 382 364 90
400 498 41 3 498 480 145
500 614 49 3 614 596 210
600 726 55 3 726 708 280
700 835 65 3 835 812 390
800 951 74 3 951 928 500
900 1087 83 3 1087 1064 630
1000 1205 92 3 1205 1182 775

 

 

Kanalrohre mit Falzmuffe DN 1200 - DN 2000

 meyer POLYCRETE Kanalrohr DN 1200 - DN 2000 Falzmuffe

Ø Innen
DN
Ø Außen 
da
Wanddicke
s
Baulänge
L
Muffe
d2
Spitzende
d3
Rohrgewicht
mmmmmmmmmmmkg/m
1200 1306 110 3 1306 1284 1045
1400 1529 130 3 1529 1501 1440
1500 1632 1377 3 1632 1604 1625
1600 1740 145 3 1740 1712 1835
1800 1955 160 3 1955 1927 2270
2000 2167 175 3 2167 2136 2755

 

Downloads



© meyer-POLYCRETE GmbH · Hoher Weg 7 · 39576 Stendal · Tel: +49 3931 6729 - 0 · Fax: +49 3931 6729 - 30 · info@meyer-polycrete.com

Impressum · Allgemeine Geschäftsbedingungen · Datenschutz